Berlin

eat!Berlin 2017

Die Stadt zum Kochen bringen

Mit über 7.000 Teilnehmern im Jahr 2016 ist eat!Berlin kaum noch der Rang eines der weltweit bedeutendsten Gourmet-Festivals zu nehmen. So haben die Veranstalter nun selbstbewusst versichert, dass sie auch 2017 „wieder die Stadt zum Kochen“ bringen werden.

Das Lifestylemagazin „Traveller’s World“ hat eat!Berlin in die Liste der zehn besten Feinschmeckerfestivals der Welt aufgenommen. Das hängt die Messlatte natürlich sehr hoch und lässt auch für das Event im Frühjahr 2017 wieder Großes erwarten.

Die Sterne-, Haube- oder auch ohne Stern und Kochmütze sehr ambitionierte Küche Berliner Spizenrestaurants mit ihren einheimischen und internationalen Gastköchen ist nur ein Teil des Festivals. Hinzu kommen Sommeliers in Höchstform, die „Berliner Käsetage“ in der wunderschönen Arminiusmarkthalle in Moabit, die Stände mit preislich überaus fairer Gourmet-Küche unter dem Motto „Kreuzberg kocht“, kulinarische Lesungen und Konzerte, Koch-Events für Kinder und Backkurse für Erwachsene, Pop-Up-Restaurants, Produkte Berliner Manufakturen, Branchentreffs und Preisverleihungen.

10 Tage Eat!Berlin

Zehn Tage dauert Eat!Berlin wohl auch im kommenden Jahr und wird an Vielfältigkeit kaum zu überbieten sein. Dennoch kann es bei einigen Veranstaltungen recht voll werden, wie auch bei kleineren Events und Workshops eine Anmeldung erforderlich ist.

Veranstalter

eat!Berlin 2017
Eat! Berlin UG haftungsbeschränkt
Haubachstraße 15
D-10585 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 / 23 456 847
E-Mail: mahlzeit@eat-belin-festival.de

Veranstaltungsinfo

eat!Berlin 2017
Location: im gesamten Stadtgebiet
Datum: 24. Februar bis 05. März 2017

Internet: www.eat-berlin-festival.de